Home » Wanderungen » Allgemein » Vogelstimmenwanderung

Vogelstimmenwanderung

Am Sonntag den 1. Mai trafen sich  fünf Frauen und fünf Männer morgens um 6 Uhr am Zollhaus um Vögel an ihrem Gesang zu erkennen. Unter Leitung von Vogelkundler Willi Hohmann begab man sich Richtung Schloßberg, am Vogelsberggarten vorbei oberhalb    zum Friedhof, zurück über den Südhang,  unterhalb des ehemaligen Haus Ulrichstein ins Gründchen und zurück zum Zollhaus. Es wurden 22 Arten, wie Blaumeise, Kohlmeise, Buchfink, Rotschwanz, Ringeltaube, Amsel, und Singdrossel vom Vogelexperten wahrgenommen und bestimmt. Er wies auf die unterschiedlichsten Merkmale ihres Gesanges hin, wodurch man einzelne Vogelstimmen erkennen könne. Zum Abschluss gab es im Zollhaus, in lockerer Runde ein reichhaltiges Frühstück, bei noch angeregten Gesprächen.