Home » Wanderungen » Osterwanderung

Osterwanderung

Treffpunkt war wie gewohnt das Zollhaus in Ulrichstein; von hieraus ging es in flotter Fahrt zum Treffpunkt nach Bobenhausen. Oberhalb des Kinderspielplatzes machten sich 19 Wanderer und zwei Hunde bei herrlichem Osterwetter unter der ortskundigen Führung von Werner Fuchs auf den Weg. Leider war die Blütenpracht der Feldkirschen und der Schwarzdornhecken fast vorbei, dafür erfreuten zahlreiche Wiesenblumen und vor allem auch die Blütenpracht der Traubenkirschen das Auge. Der weite Blick von der Höhe zwischen Streitbach- und Gilgbachtal in Richtung Kellerwald, Marburger Höhen bis zum Taunus war leider bei dem strahlenden Frühlingswetter durch den Dunst leicht getrübt. Vorbei ging es über den Burgloh und dem Hainberg quer über unbekannte Wiesenwege dann herab bis nach Höckersdorf, den Gilgbach querend wieder auf die Höhe. Hier hatte Werner Fuchs eine kleine Station mit kühlen Getränken eingerichtet. Nach der Erfrischung ging es über der Höhe am Goldberg vorbei wieder zurück nach Bobenhausen und anschließend per PKW nach Kölzenhain, wo das Ehepaar Adolf und Marianne Wenzel in ihr gastliches Haus „zum Hirschen“ eingeladen hatte. Wobei der Name des „Gasthauses“ für einige Verwirrung gesorgt hatte, den Insidern war die Örtlichkeit unter dem Namen „Labor“ und Alteingesessenen unter dem Namen „Gasthaus zur Post“ bekannt. Hier gab es dann einen geselligen Abschluss mit Kaffe und Kuchen, Würstchen und allerlei Getränken in fröhlicher Runde. Einbesonderer Dank ging an die Wanderführer Werner Fuchs und Dietmar von dem Borne, ein ganz besonderer Dank natürlich an unser Gastwirtspaar vom „zum Hirschen.“

Schreibe einen Kommentar