Home » Wanderungen » Allgemein » 3. Tag

3. Tag

Am Freitag den 27.05.haben wir nach ausreichendem Frühstück gegen 9 00 Uhr  die Klostermühle in Trostadt verlassen und sind Richtung Themar geradelt,durch Henfstädt über die sanierte Bogenbrücke links nach Leutersdorf, von dort ging es weiter nach Vachdorf,auf dem Radweg weiter der Werratalbrücke unter der A71 durch Richtung Einhausen. Der nächste Halt und Trinkpause war auf der alten Steinbrücke in Obermaßfeld, von dort sind wir dann nach Meiningen gefahren wo wir unsere Mittagspause einlegten. Danach wollten wir uns noch ein paar Sehenswürdigkeiten anschauen, doch dann kam eine große Regenwolke und es kamen Regentropfen. Wir haben Spontan entschieden unsere Fahrräder zu satteln und weiter zu fahren. Nach kurzer Zeit war das wieder  vorbei,und wir konnten ohne nass zu werden Richtung Wasungen weiterradeln, hier hat uns dann eine Radlerin verlassen und ist mit dem Pkw weiter gefahren. Dann hatte ein anderer Radfahrer ein Problem mit Luftverlust am Hinterrad, er hat dann immer wieder Luft aufgepumpt, in Schwellungen gab es kein Radladen, der nächste war in Wernshausen dort haben wir einen neuen Schlauch gekauft und ausgetauscht, hier hatten wir dann einen Zwangsaufenthalt der nicht eingeplant war. Unsre nächste Station war Breitungen, der Ursprung des Ortes liegt in drei Siedlungskernen des Mittelalters. Links der Werra Frauenbreitungen, rechts der Werra Herrenbreitungen, und Flussabwärts am selben Ufer Altenbreitungen. Hergeleitet wurden die Attribute Frauen und Herren von den Nonnen-bzw. Mönchskonventen der Orte. Dann ging es weiter an Immelborn, Brachfeld, vorbei an der alten Ruine Frankenstein nach Bad-Salzungen, hier war nach 81 km unser heutiges Etappenziel gegen 16 30 Uhr erreicht.