Home » Wanderungen » Allgemein » 2. Tag Von Balduinstein nach Obernhof

2. Tag Von Balduinstein nach Obernhof

Mit den Pkw`s sind wir morgens nach dem Frühstück nach Balduinstein gefahren von da haben wir die heutige Etappe gestartet. Aussichtspunkte reihen sich bei dieser Etappe wie Perlenketten aneinander! In Balduinstein an der Kirche bringt uns ein Treppenweg aufwärts mit herrlichem Blick zur Burg. Oben steht ein Aussichtspavillion am Saukopp mit gigantischem Blick auf die Lahnschleife und Balduinstein. Am Waldrand entlang führt der Weg durch Weiden und Felder zum Naturschutzgebiet Gabelstein-Hölloch. Ein Pfad bringt uns ins Tal hinunter. Den Bachlauf überquerend und wieder den Hang aufwärts kommt man nach Steinsberg. Am Ortseingang hält man sich rechts über Wiesen zum Waldrand. Im Zick-Zack führt der Lahnwanderweg wieder hinab zum Rupbach und anschließend bergwärts. In Laurenburg überquert man die Lahn, anschließend wandert man bergauf über die Flotationshalte im ehemaligen Zechengebiet Laurenburg. Auf der Höhe geht es zur Felsformation Wolfslei. Dann gehts es weiter zum Göthepunkt dort wartet das Aussichtsplteau auf „Fernseher“. Nach dem Abstieg vom Göthepunkt kommen die ersten Weinberge ins Blickfeld. Vorbei an gemütlichen Weinstuben  gelangt man früher oder später zur Lahnbrücke nach Obernhof wo unsere heutige Etappe nach ca. 24 km endet. Nach einer kurzen  Rast, fahren wir mit dem Zug nach Balduinstein zurück, und von dort mit den Pkw`s nach Langhecke.